Menu Kategorien
08781 - 7489897
info@herbasale.de
Schnelle Lieferung
Umweltschonende Verpackung
  1. 0 Artikel - 0,00 €
 

Rotklee 120 Tabletten für die Frau

ArtikelNr.: 788454874377

Kurzbeschreibung

Rotklee, bzw. Wiesenklee, wurde in den letzten Jahren von der Medizin wieder entdeckt. Dieses Heilkraut setzen Ärzte v.a. bei Wechseljahre-Beschwerden ein, denn Rotklee enthält nachweislich Phytöstrogene, die Vorstufen von weiblichen Hormonen Östrogenen. Außerdem kann Rotklee auf den gereizten Magen beruhigend wirken, sowie v italisiert und stärkt den...

Rotklee 120 Tabletten für die Frau Rotklee 120 Tabletten für die Frau
  • 14,90 €
  • inkl. 5% USt., zzgl. Versand
  • sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Wird geladen ...



  • Beschreibung
  • Artikel weiterempfehlen
  • Bewertungen

Rotklee 120 Tabletten für die Frau



Lieferumfang:

120 Tabletten (ausreichend für ca. 2 Mon.)
 

Einnahmeempfehlung:
Täglich 1-2 Tabletten.
 

2 Tabletten enthalten:
Rotklee 1000mg
davon Isoflavone 80 mg
 
 
 
Rotklee (Trifolium pratense) - Glücksbringer und Heilpflanze
 
Heute entdecken viele Ärzte und Therapeuten den Rotklee (anders noch Wiesenklee, Fleischklee, Himmelsbrot oder Hummellust genannt). Diese Heilpflanze wird aktuell v.a. gegen die Beschwerden der Wechseljahre eingesetzt. Jede Frau erlebt die negativen Folgen der Umstellung ihres Körpers auf den nächsten Lebensabschnitt. Die Veränderungen im Hormonhaushalt rufen unangenehme Schweißausbrüche, Hitzewallungen, begleitet durch schwere Schlafstörungen und sogar depressive Stimmungen hervor. Für viele Frauen werden Wechseljahre zu einer richtigen Herausforderung, die sie ohne konsequente Therapie nicht meistern können. Rotklee bietet eine Möglichkeit, schonend und dabei erfolgreich die Symptome der Wechseljahre zu mindern. Doch diese Heilpflanze kann mehr - denn Wiesenklee ist ein Multitalent unter den Kräutern.
 
 
 
Futterpflanze, Glücksblatt und Heilkraut
 
Seit Jahrtausenden wird Wiesenklee als nahrhafte und leckere Futterpflanze für Weidetiere eingesetzt. Das vierblättrige Kleeblatt gilt - weil so selten zu finden - als ein Glücksbringer. Doch auch heilende Wirkung von dieser vielseitigen Pflanze war bereits unseren Vorfahren bekannt. Als Tee, mit heißem Wasser überbrüht, wurde Wiesenklee zum wichtigen Mittel im Kampf gegen unterschiedliche Erkrankungen. In der Regel verwendeten die Kräuterfrauen, Mönche und später auch die Mediziner schöne süßlich schmeckende Blüten von Rotklee. Der Tee hilft gegen unterschiedliche Magen-Darm-Verstimmungen wie z.B. Durchfall, Katarrh oder Verstopfung. Der Wiesenklee wirkt auf den Magen-Darm-Trakt lindernd und beruhigend, gleichzeitig regt er auf eine natürliche Art die Darmtätigkeit an. Weiterhin ist die schleimlösende Wirkung von dieser Heilpflanze seit langem bekannt, deswegen setzt die Naturheilkunde Rotklee gerne bei Erkältungen an. Ob ein hartnäckiger Schnupfen und eine schwere Bronchitis - mit dem Wiesenklee als Tee oder auch als Tabletten geht die Genesung schneller voran. Übrigens wirkt der Klee auch stärkend und wird deswegen oft in der Zeit der Rekonvaleszenz nach einer schweren Krankheit eingesetzt. Außerdem verwendet die Naturheilkunde Wiesenklee auch gegen Geschwüre oder Schuppenflechte - als ein Auszug, der auf die Haut aufgetragen wird.
 
 

Rotklee in den Wechseljahren - Wie und warum kann die Pflanze helfen?
 
Beruhigend, blutreinigend und harmonisierend - so wirkt der Wiesenklee und genau diese Wirkung macht die Pflanze zu einem beliebten Mittel, das bei hormoneller Umstellung helfen kann. Besonders attraktiv erscheinen Rotklee-Tabletten den Frauen, die Behandlung mit dem Methoden der klassischen Hormontherapie nicht gut vertragen. Insgesamt finden z.Z. viele Mediziner, dass Rotklee-Tabletten oder Tee auch als Unterstützung bei einer solchen Therapie durchaus Sinn machen. Der Grund der Heilwirkung des Klees bilden die Isoflavone (v.a. Formononetin und Biochanin A) - chemische Verbindungen, die zu den sog. Phytoöstrogenen gehören. Das bedeutet - es sind weibliche Geschlechtshormone (Östrogene bzw. Estrogene), die in dieser Pflanze enthalten sind. Gerade sinkende Produktion der Östrogene durch den Körper der Frau führt zu zahlreichen Beschwerden der Wechseljahre. Mit Rotklee ist somit eine natürliche Quelle von diesen Hormonen gegeben. Rotklee-Tabletten gelten aktuell nicht als Medikament, sondern als ein Nahrungsergänzungsmittel. Dieses Präparat ist allen Frauen zu empfehlen, die unter den genannten Symptomen leiden und z.B. ihre Behandlung mit klassischen Mitteln durch eine natürliche Behandlungsmethode ergänzen und unterstützen möchten.
 
 
 
Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und einer gesunden Lebensweise. Die Produkte sollen außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Es darf die empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.
 
Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Losnummer können der Produktverpackung entnommen werden.
Kontaktdaten

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Beschreibung

    Rotklee 120 Tabletten für die Frau



    Lieferumfang:

    120 Tabletten (ausreichend für ca. 2 Mon.)
     

    Einnahmeempfehlung:
    Täglich 1-2 Tabletten.
     

    2 Tabletten enthalten:
    Rotklee 1000mg
    davon Isoflavone 80 mg
     
     
     
    Rotklee (Trifolium pratense) - Glücksbringer und Heilpflanze
     
    Heute entdecken viele Ärzte und Therapeuten den Rotklee (anders noch Wiesenklee, Fleischklee, Himmelsbrot oder Hummellust genannt). Diese Heilpflanze wird aktuell v.a. gegen die Beschwerden der Wechseljahre eingesetzt. Jede Frau erlebt die negativen Folgen der Umstellung ihres Körpers auf den nächsten Lebensabschnitt. Die Veränderungen im Hormonhaushalt rufen unangenehme Schweißausbrüche, Hitzewallungen, begleitet durch schwere Schlafstörungen und sogar depressive Stimmungen hervor. Für viele Frauen werden Wechseljahre zu einer richtigen Herausforderung, die sie ohne konsequente Therapie nicht meistern können. Rotklee bietet eine Möglichkeit, schonend und dabei erfolgreich die Symptome der Wechseljahre zu mindern. Doch diese Heilpflanze kann mehr - denn Wiesenklee ist ein Multitalent unter den Kräutern.
     
     
     
    Futterpflanze, Glücksblatt und Heilkraut
     
    Seit Jahrtausenden wird Wiesenklee als nahrhafte und leckere Futterpflanze für Weidetiere eingesetzt. Das vierblättrige Kleeblatt gilt - weil so selten zu finden - als ein Glücksbringer. Doch auch heilende Wirkung von dieser vielseitigen Pflanze war bereits unseren Vorfahren bekannt. Als Tee, mit heißem Wasser überbrüht, wurde Wiesenklee zum wichtigen Mittel im Kampf gegen unterschiedliche Erkrankungen. In der Regel verwendeten die Kräuterfrauen, Mönche und später auch die Mediziner schöne süßlich schmeckende Blüten von Rotklee. Der Tee hilft gegen unterschiedliche Magen-Darm-Verstimmungen wie z.B. Durchfall, Katarrh oder Verstopfung. Der Wiesenklee wirkt auf den Magen-Darm-Trakt lindernd und beruhigend, gleichzeitig regt er auf eine natürliche Art die Darmtätigkeit an. Weiterhin ist die schleimlösende Wirkung von dieser Heilpflanze seit langem bekannt, deswegen setzt die Naturheilkunde Rotklee gerne bei Erkältungen an. Ob ein hartnäckiger Schnupfen und eine schwere Bronchitis - mit dem Wiesenklee als Tee oder auch als Tabletten geht die Genesung schneller voran. Übrigens wirkt der Klee auch stärkend und wird deswegen oft in der Zeit der Rekonvaleszenz nach einer schweren Krankheit eingesetzt. Außerdem verwendet die Naturheilkunde Wiesenklee auch gegen Geschwüre oder Schuppenflechte - als ein Auszug, der auf die Haut aufgetragen wird.
     
     

    Rotklee in den Wechseljahren - Wie und warum kann die Pflanze helfen?
     
    Beruhigend, blutreinigend und harmonisierend - so wirkt der Wiesenklee und genau diese Wirkung macht die Pflanze zu einem beliebten Mittel, das bei hormoneller Umstellung helfen kann. Besonders attraktiv erscheinen Rotklee-Tabletten den Frauen, die Behandlung mit dem Methoden der klassischen Hormontherapie nicht gut vertragen. Insgesamt finden z.Z. viele Mediziner, dass Rotklee-Tabletten oder Tee auch als Unterstützung bei einer solchen Therapie durchaus Sinn machen. Der Grund der Heilwirkung des Klees bilden die Isoflavone (v.a. Formononetin und Biochanin A) - chemische Verbindungen, die zu den sog. Phytoöstrogenen gehören. Das bedeutet - es sind weibliche Geschlechtshormone (Östrogene bzw. Estrogene), die in dieser Pflanze enthalten sind. Gerade sinkende Produktion der Östrogene durch den Körper der Frau führt zu zahlreichen Beschwerden der Wechseljahre. Mit Rotklee ist somit eine natürliche Quelle von diesen Hormonen gegeben. Rotklee-Tabletten gelten aktuell nicht als Medikament, sondern als ein Nahrungsergänzungsmittel. Dieses Präparat ist allen Frauen zu empfehlen, die unter den genannten Symptomen leiden und z.B. ihre Behandlung mit klassischen Mitteln durch eine natürliche Behandlungsmethode ergänzen und unterstützen möchten.
     
     
     
    Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und einer gesunden Lebensweise. Die Produkte sollen außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Es darf die empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.
     
    Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Losnummer können der Produktverpackung entnommen werden.

    Artikel weiterempfehlen

    Kontaktdaten

    Bewertungen

      Durchschnittliche Artikelbewertung:

      (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

      Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

      Kunden kauften dazu folgende Produkte