Menu Kategorien
08781- 203114
info@herbasale.de
Schnelle Lieferung
Umweltschonende Verpackung
  1. 0 Artikel - 0,00 €
 

Hormonhaushalt Mann und Frau


Natürliche Mittel für mehr Vitalität
 
Jahre vergehen und hinterlassen ihre Spuren am Körper. Es sind teils Äußerlichkeiten, teils geht es um innere Veränderungen. Unser Hormonhaushalt gerät mit zunehmendem Alter oft aus dem Gleichgewicht, was an Gemütsschwankungen, Schweißausbrüchen, aber auch an Potenzstörungen und Lustlosigkeit zu erkennen ist. Wechseljahre, der wissenschaftliche Name Klimakterium, sind sowohl bei Frau, als auch bei Mann zu beobachten. Natürliche, rein pflanzliche Präparate von Herba Sale helfen Ihnen, möglichst beschwerdefrei durch diese nicht ganz einfache Zeit zu kommen.
 

Was passiert in den Wechseljahren?
 
Wechseljahre (Klimakterium) einer Frau bringen bedeutende Veränderungen mit sich. Nicht zuletzt hängen sie damit zusammen, dass die weiblichen Hormone Östrogen und Progesteron in immer kleineren Mengen ausgeschüttet werden. Da zum Beispiel Östrogen für die Wärmeregulation im Körper zuständig ist, kommt es aufgrund von seiner geringen Konzentration zu unangenehmen Hitzewallungen und nächtlichem Schwitzen. Stimmungsschwankungen und fehlende Lust sind weitere Begleiterscheinungen in den Wechseljahren. Klimakterium macht sich bei mehr als 70 Prozent aller Frauen mit diversen unangenehmen Symptomen bemerkbar. Auch der Hormonhaushalt von einem Mann ändert sich ab dem 45. Lebensjahr, es werden wesentlich weniger Hormone produziert, was neben dem Nachtschweiß und allgemeiner Nervosität auch sogar zum vollständigen Libidoverlust führen kann.
 

Alte Heilkunst zu Hilfe rufen
 
In den Wechseljahren stehen Ihnen pflanzliche Präparate von Herba Sale zur Seite. Ohne chemische Zusätze und ohne synthetische Stoffe. Nur Natur pur, nur altbewährte Heilkräuter.
 
Vor allem auf südamerikanischem Kontinent ist Maca (Lepidium meyenii), eine Verwandte der heimischen Gartenkresse, als ein Aphrodisiakum bekannt. Nachweislich steigert Maca die männliche Potenz und erhöht die Fertilität. Maca, die im Anda-Gebirge in den Höhenlagen über 4.000 Meter wächst, ist nicht nur ein natürliches Potenzmittel, das übrigens im Unterschied zu Viagra keine Nebenwirkungen verursacht. Maca ist außerdem reich an Vitalstoffen, Omega-3-Fettsäuren und Aminosäuren. Die Einnahme von Maca hebt den Testosteronspiegel an, was dem Menschen mehr Lebensenergie einflößt.


 
Die Yams-Wurzel ist ein weiteres pflanzliches Mittel, das in der Naturheilkunde gerne gegen die Wechseljahre-Beschwerden eingesetzt wird. Yams ist eine Knolle und vorwiegend in den tropischen Ländern zu Hause. Die Wurzel ist reich an Spurenelementen, Eiweißen und Kohlenhydraten. Auch mehrere Vitamine der B-Gruppe, sowie Vitamin C sind in dieser Wunderknolle enthalten. Für die Behandlung in den Wechseljahren ist der Stoff Diosgenin von entscheidender Bedeutung, der im Körper einem Hormon ähnlich wirkt. Diosgenin unterstützt zudem die Ausschüttung vom Hormon Dehydroepiandrosteron, das seinerseits die Synthese von Testosteron und Östrogen fördert. Somit wirkt sich die Einnahme von Yams-Präparaten auf den Hormonhaushalt positiv aus.
 

Nicht zuletzt spielt Rotklee eine zunehmend wichtigere Rolle bei der Bekämpfung von negativen Erscheinungen im Klimakterium. Diese schlichte Pflanze, im Mitteleuropa überall anzutreffen, ist reich an Vitalstoffen und gilt als eine wichtige Quelle von Phytöstrogenen - einem wichtigen Regulator nicht nur für den weiblichen, sondern auch für den männlichen Hormonhaushalt.