Menu Kategorien
08781 - 7489897
info@herbasale.de
Schnelle Lieferung
Umweltschonende Verpackung
  1. 0 Artikel - 0,00 €
 

Shiitake Tinktur Konzentrat 50ml

Kategorie:
ArtikelNr.: 710144545809

Kurzbeschreibung

Heilpilz Shiitake- König der Mykotherapie.

Shiitake Tinktur Konzentrat  50ml Shiitake Tinktur Konzentrat  50ml Shiitake Tinktur Konzentrat  50ml
  • 17,90 €
  • inkl. 5% USt., zzgl. Versand
  • sofort verfügbar
  • Lieferzeit: 2 - 3 Werktage
Wird geladen ...



  • Beschreibung
  • Artikel weiterempfehlen
  • Bewertungen

Shiitake Tinktur Konzentrat 50ml


Lieferumfang:
1 x 50ml Shiitake Tinktur

Einnahmeempfehlung für Erwachsene:
Bis zu 2 x täglich 2,5 ml zu den Mahlzeiten pur oder verdünnt mit Wasser einnehmen.

Inhaltsstoffe:
BIO-Alkohol, Shiitake Pilze


Heilpilz Shiitake- König der Mykotherapie
Die Mykotherapie betrachtet die Pilze nicht nur als eine leckere und gesunde Speise, sondern vor allem als Medizin. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden Pilze erfolgreich zur Behandlung von unterschiedlichen Erkrankungen eingesetzt. Auch auf dem Europäischen Kontinent findet diese traditionelle Therapieart eine immer breitere Verwendung.

Die Pilze Shiitake zählen dabei zu den wirksamsten und vielseitigsten unter den Vital- und Heilpilzen, nicht zufällig werden sie als ?Könige der Mykotherapie bezeichnet. Diese aus Südostasien stammenden Pilze sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen und können laut erfahrenen Therapeuten den Organismus im Kampf gegen den hohen Blutdruck, Magen-Darm-Beschwerden sowie sogar gegen onkologische Erkrankungen wirksam unterstützen.


Shiitake- ein Baumpilz
Shiitake (Lentinula edodes) ist ein Mitglied der Familie der Schwindlingsverwandten (Marasmiaceae). Diese Saprobionten leben in der toten organischen Substanz und nutzen diese als Grundlage für ihr Wachstum. Die natürlichen Verbreitungsgebiete der Shiitake-Pilze liegen vor allem in China und Japan. Hier siedeln sich die Pilze vor allem auf den Baumstämmen des einheimischen Pasania-Baumes, einer Kastanienart, an. Daher sind Shiitake in Deutschland manchmal unter dem Namen Pasaniapilze anzutreffen.

Der Shiitake besitzt einen bräunlichen Hut, welcher einen Durchmesser von stolzen 15 Zentimetern erreichen kann. Die Farbe variiert zwischen hell- und rotbraun, wobei die Pilze zum Ende ihres Lebenszyklus nachdunkeln. Die feinen Lamellen liegen eng aneinander an. Das Fleisch ist ebenfalls bräunlich, in der Regel heller als der Hut und angenehm saftig. Jedoch fühlt sich das Fleisch der Shiitake nicht wabbelig an, sondern ist überwiegend fest.

Diese Pilze wurden bereits Anfang des 20. Jahrhunderts nach Europa eingeführt. Einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte der Shiitake indes erst in den letzten Jahrzehnten, als seine unumstrittene Bedeutung als Heilpilz eine hohe Anerkennung fand.

Zudem konnte endlich eine günstige und unkomplizierte Möglichkeit entwickelt werden, die Pasaniapilze auf Sägemehl zu kultivieren. Somit sind diese Pilze und diverse Shiitake-Erzeugnisse zu fairen Preisen am Markt zu haben.

Herba Sale bietet Ihnen hochwertige Tinkturen auf Alkoholbasis aus umweltfreundlichem Anbau für eine vielseitige Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel.


Shiitake in der Traditionellen Chinesischen Medizin
Diese Heilpilze werden seit Jahrtausenden in der TCM verwendet, vor allem um den Blutdruck zu senken, aber auch im Kampf gegen zahlreiche weitere Leiden. Die Lehren der TCM schreiben dem Vitalpilz eine heilende Wirkung bei:

  • Herz-Kreislauferkrankungen;
  • Immunschwäche;
  • Lebererkrankungen;
  • Magen-Darm-Beschwerden, auch Magenkarzinom
  • Gebärmutterhalskrebs
  • Kraft- und Appetitlosigkeit.

Darüber hinaus gilt dieser Heilpilz als ein wirksames Anti-Aging-Mittel und soll dem Körper eine effiziente Verjüngungskur verpassen.

Seine Vielseitigkeit verdankt der Pilz Shiitake einem Bündel an artspezifischen Substanzen sowie einer Menge an Vitaminen und Spurenelementen:


Eritadenin-
für einen gesunden Cholesterin-Spiegel
Eritadenine sind pflanzliche Substanzen und Derivate der Adeninen ? Bausteinen der Nukleinsäuren. Eritadenin senkt nachweislich den Cholesterin-Spiegel und wirkt zudem antithrombotisch. Eritadenin ist am Phospholipidstoffwechsel in der Leber aktiv beteiligt und bewirkt unter anderem die intensive Cholesterinausscheidung. Die Biosynthese des Cholesterins bleibt von diesem Prozess unberührt. Weiterhin begünstigt die Anwesenheit der Eritadenine im menschlichen Organismus die vermehrte Bildung von High Density Lipoproteinen (HDL). Die HDL sind für den Cholesterinstoffwechsel unverzichtbar und funktionieren wie Transportvehikel, indem sie Cholesterin mobilisieren und vor allem aus den Blutgefäßen in die Leber befördern.

Auf diese Weise führt die Präsenz von Eritadeninen im Organismus zum effektiven Abbau des überschüssigen Cholesterins und verhindert bzw. reduziert die Ablagerungen an den Arterienwänden. Auf diese Weise kann der Verzehr von Shiitake-Pilzen blutdrucksenkend wirken sowie als eine effektive Prophylaxe von Arteriosklerose dienen.


Lentinan
- körpereigene Abwehr unterstützen und stärken
Das Polysaccharid Lentinan ist die namensgebende Substanz des Shiitake (Lentinula edodes). Die Hauptfunktion von Lentinan ist es, das Immunsystem zu unterstützen. Mithilfe von dieser Substanz, die aus Beta-1,3/1,6-Glucanen zusammengesetzt ist, gelingt es, die TH1-Zellen, welche im Körper für die antibakterielle Abwehr zuständig sind, zu aktivieren. Somit stärkt die Einnahme von Lentinan generell das Immunsystem.

Im Falle einer onkologischen Erkrankung kann diese Substanz eine besonders wertvolle Hilfe leisten. Die malignen Zellen sind imstande, sich der Immunabwehr zu entziehen, sodass es nicht reicht, einfach das Immunsystem zu stärken. Die Reaktivierung der TH1-Zellen durch Lentinan macht es möglich, die Blockierung der Immunabwehr durch die Krebszellen zu überwinden. Die entarteten Zellen werden wieder als solche erkannt und dementsprechend eliminiert. Insofern gehört die Behandlung mit dem Polysaccharid Lentinan bereits zum Arsenal der modernen Schulmedizin und wird bei der Krebsbehandlung immer häufiger eingesetzt.


AHCC® ? krebshemmendes Medikament aus Japan
Nicht nur Lentinan, sondern auch andere Polysaccharide, oder Beta-Glucane, aus dem Shiitake-Pilz besitzen eine antikanzerogene Wirkung. AHCC®, Active Hexose Correlated Compound, ist fähig, die Aktivität von TH1-Zellen zu steigern. Dieses komplexe Medikament stellt eine Mischung aus Polysacchariden, Spurenelementen und Aminosäuren dar. Die reaktivierte Immunabwehr schafft es wieder, die Tumorzellen als gefährliche Eindringlinge zu enttarnen und dementsprechend zu bekämpfen. Das Präparat AHCC® enthält in erster Linie Alpha-Glucane, aus dem Shiitake gewonnen.

Seit den 1980er-Jahren wird das hochkonzentrierte Medikament bei der Bekämpfung von Tumoren gezielt eingesetzt. Die Immuntherapie zeigt inzwischen klare Erfolge. Jedoch auch in den rohen oder zum Beispiel getrockneten Pilzen sowie in den Tinkturen sind die heilenden Polysaccharide enthalten, wenn auch in einer zum Teil geringeren Konzentration. Daher ist der Einsatz von Shiitake als Prophylaxe sowie als unterstützende Therapie bei Krebserkrankungen sinnvoll.


Shiitake als Vitaminquelle
Neben den artspezifischen Substanzen sind in den Heilpilzen mehrere lebenswichtige Vitamine enthalten. Vor allem die Vitamine der Gruppe B sind in dem Shiitake stark präsent, sodass der Verzehr von nur 50 Gramm der Pilze rund 1/3 der empfohlenen Tagesdosis eines Erwachsenen ab B-Vitaminen abdeckt.

  • Vitamin B2, Riboflavin, ist für den Energie- und Proteinstoffwechsel von entscheidender Bedeutung und dient nicht zuletzt der Energiegewinnung im Organismus.
  • Vitamin B3, Niacin, ist ebenfalls an mehreren Stoffwechselvorgängen beteiligt. Unter anderem werden mithilfe des Niacins Fettsäuren synthetisiert
  • Vitamin B5, die Pantothensäure, ist an der körpereigenen Synthese von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten beteiligt.
  • Vitamin B6, Pyridoxin, ist für den gesunden Protein- und Fettstoffwechsel notwendig. Außerdem ist diese Substanz für das Nerven- und Immunsystem von kaum zu überschätzender Bedeutung.

Weiterhin enthält der Shiitake eine beachtliche Menge an Vitamin D. Das ?Sonnenvitamin", eine lebenswichtige Substanz, wird zum großen Teil auf der Haut unter dem Einfluss der UV-Strahlen gebildet. Jedoch auch die Vitalpilze besitzen eine Eigenschaft, das Vitamin zu speichern und in einer hoch bioverfügbaren Form beim Verzehr abzugeben. Vor allem die sonnengetrockneten Pilze sind reich an Vitamin D. Die genaue Menge des Vitamins pro 100 Gramm Pilze lässt sich nicht bestimmen, denn diese hängt von den konkreten Bedingungen bei der Kultivierung und Lagerung ab.


Mineralien und Spurenelemente
Die Vital- und Heilpilze Shiitake enthalten mehrere essentielle Mineralien und Spurenelemente, die für den Körper unentbehrlich sind.

100 Gramm Shiitake liefern dem menschlichen Organismus:

  • ¼ der empfohlenen Tagesdosis an Selen, eines Minerals, das für die Bindung von freien Radikalen unentbehrlich ist;
  • Zwischen 20% und 30% des Tagesbedarfs an Kupfer, das an der Blutbildung beteiligt ist und zudem das Immunsystem stärkt;
  • 10% des Bedarfs an Phosphor, unentbehrlich für gesunde Knochen und Zähne sowie für die Muskelkraft;
  • 10% der empfohlenen Tagesdosis an Kalium, einem Mineral, das den Bluthochdruck vorbeugt und am Wasserhaushalt des menschlichen Körpers beteiligt ist.

Neben diesen Mineralien und Spurenelementen sind in den Heilpilzen weitere Mineralien wie Eisen, Magnesium oder Zink enthalten.


Moderne Heilkunde- vielseitige Nutzung von Shiitake
Das alte Wissen der TCM wurde durch die neuesten Erkenntnisse der Mediziner und Therapeuten bestätigt und ergänzt. Die Forschungsergebnisse weisen eindeutig darauf hin, dass diese Vitalpilze den Menschen im Kampf gegen mehrere lebensgefährliche Krankheiten unterstützen sowie die allgemeine Vitalität erheblich steigern können. Aktuell werden Shiitake sowie die Präparate aus diesen Pilzen aktiv bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

  • Bluthochdruck;
  • Arteriosklerose;
  • Entzündungsprozesse;
  • Onkologische Erkrankungen, darunter Gebärmutterhalskrebs und Darmkrebs;
  • Immunschwäche und die damit verbundenen Krankheiten;
  • Diabetes;
  • Allgemeine Niedergeschlagenheit.

Die Vitalpilze sind außerdem bei der gesundheitsbewussten Ernährung immer eine richtige Wahl, denn sie enthalten kein Fett und kaum Salz. Dafür aber sind die Pilze proteinreich (rund 2 Gramm Protein pro 100 Gramm Lebensmittel), wobei die Proteine ähnlich den Milch- und Fleischeiweißen aufgebaut sind. Insofern sind Shiitake speziell für die Vegetarier und Veganer eine wertvolle Proteinquelle.


In mehreren Formen erhältlich
Die Heilpilze und Präparate werden am Markt in mehreren Formen angeboten, darunter:

  • Roh. Die Pilze müssen indes weiter zubereitet werden und sind für den Rohverzehr nicht geeignet;
  • Getrocknet. Aufgeweicht im Wasser, können die Shiitake für die Zubereitung von Eintöpfen oder Beilagen weiter verwendet werden;
  • Pulver. Das Shiitake-Pulver lässt sich entweder mit etwas Flüssigkeit einnehmen oder zum Kochen verwenden;
  • Pilzextrakt in Kapseln zum Einnehmen mit Flüssigkeit. Es handelt sich hierbei um ein konzentriertes Präparat, das als Nahrungsergänzungsmittel zu prophylaktischen und Behandlungszwecken eingesetzt wird.
  • Tinktur. Herba Sale bietet Ihnen hochwertige Pilztinkturen auf Alkoholbasis, die alle wertvollen Inhaltsstoffe in einer hoch bioverfügbaren Form enthalten. Unsere Tinkturen sind einfach zu dosieren, leicht einzunehmen und gut bekömmlich, sogar für Menschen, die Vorbehalte gegenüber Alkohol haben.


Wichtiger Hinweis:
Während Sie sich beim Verzehr von Roh- und getrockneten Shiitake-Pilzen vorwiegend durch ihren eigenen Geschmack leiten lassen dürfen, sind bei der Einnahme von hochkonzentrierten Präparaten die Dosierungsempfehlungen der Hersteller unbedingt zu beachten!


Shiitake einkaufen und zubereiten
Beim Einkaufen von rohen Pilzen ist darauf zu achten, dass diese möglichst nicht zerbrochen und auch frei von Schimmel sind. Die Pilze sind kühl zu lagern und überdauern im Gemüsefach bis zu einer Woche. Am besten lassen die Vitalpilze in einer Papiertüte aufbewahren, um die Luftzirkulation zu gewährleisten. Die Pilze trocknen auf diese Weise nicht aus, dem Schimmelbefall wird dadurch ebenfalls vorgebeugt.

Beim Kochen wird immer der ganze Pilz verwendet, also der Hut und der Stiel. Shiitake sind eine leckere Beilage zum Geschnetzelten und Gulasch. Sie schmecken zusammen mit Kartoffeln und Reis, sie verleihen jeder Suppe eine exquisite Note und lassen die Saucen besonders lecker schmecken.


"Shiitake-Dermatitis"- Vorsicht Allergie!

Es ist vermutlich die an sich gesunde Substanz, das Polysaccharid Lentinan, das bei einigen Menschen einen allergischen Hautausschlag verursacht. Wegen der Ähnlichkeit der Symptome wird diese Allergie als ?Shiitake-Dermatitis" bezeichnet. Die Allergie tritt sehr selten auf, jedoch ist bei dem allerersten Verzehr der Pilze Vorsicht geboten!

Probieren Sie diesen Heil- und Vitalpilz- auch als Tinktur von Herba Sale und bleiben Sie fit- mit Shiitake!

Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und einer gesunden Lebensweise. Die Produkte sollen außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Es darf die empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.

Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Losnummer können der Produktverpackung entnommen werden

Kontaktdaten

    Durchschnittliche Artikelbewertung:

    (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

    Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

    Beschreibung

    Shiitake Tinktur Konzentrat 50ml


    Lieferumfang:
    1 x 50ml Shiitake Tinktur

    Einnahmeempfehlung für Erwachsene:
    Bis zu 2 x täglich 2,5 ml zu den Mahlzeiten pur oder verdünnt mit Wasser einnehmen.

    Inhaltsstoffe:
    BIO-Alkohol, Shiitake Pilze


    Heilpilz Shiitake- König der Mykotherapie
    Die Mykotherapie betrachtet die Pilze nicht nur als eine leckere und gesunde Speise, sondern vor allem als Medizin. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) werden Pilze erfolgreich zur Behandlung von unterschiedlichen Erkrankungen eingesetzt. Auch auf dem Europäischen Kontinent findet diese traditionelle Therapieart eine immer breitere Verwendung.

    Die Pilze Shiitake zählen dabei zu den wirksamsten und vielseitigsten unter den Vital- und Heilpilzen, nicht zufällig werden sie als ?Könige der Mykotherapie bezeichnet. Diese aus Südostasien stammenden Pilze sind reich an wertvollen Inhaltsstoffen und können laut erfahrenen Therapeuten den Organismus im Kampf gegen den hohen Blutdruck, Magen-Darm-Beschwerden sowie sogar gegen onkologische Erkrankungen wirksam unterstützen.


    Shiitake- ein Baumpilz
    Shiitake (Lentinula edodes) ist ein Mitglied der Familie der Schwindlingsverwandten (Marasmiaceae). Diese Saprobionten leben in der toten organischen Substanz und nutzen diese als Grundlage für ihr Wachstum. Die natürlichen Verbreitungsgebiete der Shiitake-Pilze liegen vor allem in China und Japan. Hier siedeln sich die Pilze vor allem auf den Baumstämmen des einheimischen Pasania-Baumes, einer Kastanienart, an. Daher sind Shiitake in Deutschland manchmal unter dem Namen Pasaniapilze anzutreffen.

    Der Shiitake besitzt einen bräunlichen Hut, welcher einen Durchmesser von stolzen 15 Zentimetern erreichen kann. Die Farbe variiert zwischen hell- und rotbraun, wobei die Pilze zum Ende ihres Lebenszyklus nachdunkeln. Die feinen Lamellen liegen eng aneinander an. Das Fleisch ist ebenfalls bräunlich, in der Regel heller als der Hut und angenehm saftig. Jedoch fühlt sich das Fleisch der Shiitake nicht wabbelig an, sondern ist überwiegend fest.

    Diese Pilze wurden bereits Anfang des 20. Jahrhunderts nach Europa eingeführt. Einen hohen Bekanntheitsgrad erlangte der Shiitake indes erst in den letzten Jahrzehnten, als seine unumstrittene Bedeutung als Heilpilz eine hohe Anerkennung fand.

    Zudem konnte endlich eine günstige und unkomplizierte Möglichkeit entwickelt werden, die Pasaniapilze auf Sägemehl zu kultivieren. Somit sind diese Pilze und diverse Shiitake-Erzeugnisse zu fairen Preisen am Markt zu haben.

    Herba Sale bietet Ihnen hochwertige Tinkturen auf Alkoholbasis aus umweltfreundlichem Anbau für eine vielseitige Verwendung als Nahrungsergänzungsmittel.


    Shiitake in der Traditionellen Chinesischen Medizin
    Diese Heilpilze werden seit Jahrtausenden in der TCM verwendet, vor allem um den Blutdruck zu senken, aber auch im Kampf gegen zahlreiche weitere Leiden. Die Lehren der TCM schreiben dem Vitalpilz eine heilende Wirkung bei:

    • Herz-Kreislauferkrankungen;
    • Immunschwäche;
    • Lebererkrankungen;
    • Magen-Darm-Beschwerden, auch Magenkarzinom
    • Gebärmutterhalskrebs
    • Kraft- und Appetitlosigkeit.

    Darüber hinaus gilt dieser Heilpilz als ein wirksames Anti-Aging-Mittel und soll dem Körper eine effiziente Verjüngungskur verpassen.

    Seine Vielseitigkeit verdankt der Pilz Shiitake einem Bündel an artspezifischen Substanzen sowie einer Menge an Vitaminen und Spurenelementen:


    Eritadenin-
    für einen gesunden Cholesterin-Spiegel
    Eritadenine sind pflanzliche Substanzen und Derivate der Adeninen ? Bausteinen der Nukleinsäuren. Eritadenin senkt nachweislich den Cholesterin-Spiegel und wirkt zudem antithrombotisch. Eritadenin ist am Phospholipidstoffwechsel in der Leber aktiv beteiligt und bewirkt unter anderem die intensive Cholesterinausscheidung. Die Biosynthese des Cholesterins bleibt von diesem Prozess unberührt. Weiterhin begünstigt die Anwesenheit der Eritadenine im menschlichen Organismus die vermehrte Bildung von High Density Lipoproteinen (HDL). Die HDL sind für den Cholesterinstoffwechsel unverzichtbar und funktionieren wie Transportvehikel, indem sie Cholesterin mobilisieren und vor allem aus den Blutgefäßen in die Leber befördern.

    Auf diese Weise führt die Präsenz von Eritadeninen im Organismus zum effektiven Abbau des überschüssigen Cholesterins und verhindert bzw. reduziert die Ablagerungen an den Arterienwänden. Auf diese Weise kann der Verzehr von Shiitake-Pilzen blutdrucksenkend wirken sowie als eine effektive Prophylaxe von Arteriosklerose dienen.


    Lentinan
    - körpereigene Abwehr unterstützen und stärken
    Das Polysaccharid Lentinan ist die namensgebende Substanz des Shiitake (Lentinula edodes). Die Hauptfunktion von Lentinan ist es, das Immunsystem zu unterstützen. Mithilfe von dieser Substanz, die aus Beta-1,3/1,6-Glucanen zusammengesetzt ist, gelingt es, die TH1-Zellen, welche im Körper für die antibakterielle Abwehr zuständig sind, zu aktivieren. Somit stärkt die Einnahme von Lentinan generell das Immunsystem.

    Im Falle einer onkologischen Erkrankung kann diese Substanz eine besonders wertvolle Hilfe leisten. Die malignen Zellen sind imstande, sich der Immunabwehr zu entziehen, sodass es nicht reicht, einfach das Immunsystem zu stärken. Die Reaktivierung der TH1-Zellen durch Lentinan macht es möglich, die Blockierung der Immunabwehr durch die Krebszellen zu überwinden. Die entarteten Zellen werden wieder als solche erkannt und dementsprechend eliminiert. Insofern gehört die Behandlung mit dem Polysaccharid Lentinan bereits zum Arsenal der modernen Schulmedizin und wird bei der Krebsbehandlung immer häufiger eingesetzt.


    AHCC® ? krebshemmendes Medikament aus Japan
    Nicht nur Lentinan, sondern auch andere Polysaccharide, oder Beta-Glucane, aus dem Shiitake-Pilz besitzen eine antikanzerogene Wirkung. AHCC®, Active Hexose Correlated Compound, ist fähig, die Aktivität von TH1-Zellen zu steigern. Dieses komplexe Medikament stellt eine Mischung aus Polysacchariden, Spurenelementen und Aminosäuren dar. Die reaktivierte Immunabwehr schafft es wieder, die Tumorzellen als gefährliche Eindringlinge zu enttarnen und dementsprechend zu bekämpfen. Das Präparat AHCC® enthält in erster Linie Alpha-Glucane, aus dem Shiitake gewonnen.

    Seit den 1980er-Jahren wird das hochkonzentrierte Medikament bei der Bekämpfung von Tumoren gezielt eingesetzt. Die Immuntherapie zeigt inzwischen klare Erfolge. Jedoch auch in den rohen oder zum Beispiel getrockneten Pilzen sowie in den Tinkturen sind die heilenden Polysaccharide enthalten, wenn auch in einer zum Teil geringeren Konzentration. Daher ist der Einsatz von Shiitake als Prophylaxe sowie als unterstützende Therapie bei Krebserkrankungen sinnvoll.


    Shiitake als Vitaminquelle
    Neben den artspezifischen Substanzen sind in den Heilpilzen mehrere lebenswichtige Vitamine enthalten. Vor allem die Vitamine der Gruppe B sind in dem Shiitake stark präsent, sodass der Verzehr von nur 50 Gramm der Pilze rund 1/3 der empfohlenen Tagesdosis eines Erwachsenen ab B-Vitaminen abdeckt.

    • Vitamin B2, Riboflavin, ist für den Energie- und Proteinstoffwechsel von entscheidender Bedeutung und dient nicht zuletzt der Energiegewinnung im Organismus.
    • Vitamin B3, Niacin, ist ebenfalls an mehreren Stoffwechselvorgängen beteiligt. Unter anderem werden mithilfe des Niacins Fettsäuren synthetisiert
    • Vitamin B5, die Pantothensäure, ist an der körpereigenen Synthese von Proteinen, Fetten und Kohlenhydraten beteiligt.
    • Vitamin B6, Pyridoxin, ist für den gesunden Protein- und Fettstoffwechsel notwendig. Außerdem ist diese Substanz für das Nerven- und Immunsystem von kaum zu überschätzender Bedeutung.

    Weiterhin enthält der Shiitake eine beachtliche Menge an Vitamin D. Das ?Sonnenvitamin", eine lebenswichtige Substanz, wird zum großen Teil auf der Haut unter dem Einfluss der UV-Strahlen gebildet. Jedoch auch die Vitalpilze besitzen eine Eigenschaft, das Vitamin zu speichern und in einer hoch bioverfügbaren Form beim Verzehr abzugeben. Vor allem die sonnengetrockneten Pilze sind reich an Vitamin D. Die genaue Menge des Vitamins pro 100 Gramm Pilze lässt sich nicht bestimmen, denn diese hängt von den konkreten Bedingungen bei der Kultivierung und Lagerung ab.


    Mineralien und Spurenelemente
    Die Vital- und Heilpilze Shiitake enthalten mehrere essentielle Mineralien und Spurenelemente, die für den Körper unentbehrlich sind.

    100 Gramm Shiitake liefern dem menschlichen Organismus:

    • ¼ der empfohlenen Tagesdosis an Selen, eines Minerals, das für die Bindung von freien Radikalen unentbehrlich ist;
    • Zwischen 20% und 30% des Tagesbedarfs an Kupfer, das an der Blutbildung beteiligt ist und zudem das Immunsystem stärkt;
    • 10% des Bedarfs an Phosphor, unentbehrlich für gesunde Knochen und Zähne sowie für die Muskelkraft;
    • 10% der empfohlenen Tagesdosis an Kalium, einem Mineral, das den Bluthochdruck vorbeugt und am Wasserhaushalt des menschlichen Körpers beteiligt ist.

    Neben diesen Mineralien und Spurenelementen sind in den Heilpilzen weitere Mineralien wie Eisen, Magnesium oder Zink enthalten.


    Moderne Heilkunde- vielseitige Nutzung von Shiitake
    Das alte Wissen der TCM wurde durch die neuesten Erkenntnisse der Mediziner und Therapeuten bestätigt und ergänzt. Die Forschungsergebnisse weisen eindeutig darauf hin, dass diese Vitalpilze den Menschen im Kampf gegen mehrere lebensgefährliche Krankheiten unterstützen sowie die allgemeine Vitalität erheblich steigern können. Aktuell werden Shiitake sowie die Präparate aus diesen Pilzen aktiv bei folgenden Krankheiten eingesetzt:

    • Bluthochdruck;
    • Arteriosklerose;
    • Entzündungsprozesse;
    • Onkologische Erkrankungen, darunter Gebärmutterhalskrebs und Darmkrebs;
    • Immunschwäche und die damit verbundenen Krankheiten;
    • Diabetes;
    • Allgemeine Niedergeschlagenheit.

    Die Vitalpilze sind außerdem bei der gesundheitsbewussten Ernährung immer eine richtige Wahl, denn sie enthalten kein Fett und kaum Salz. Dafür aber sind die Pilze proteinreich (rund 2 Gramm Protein pro 100 Gramm Lebensmittel), wobei die Proteine ähnlich den Milch- und Fleischeiweißen aufgebaut sind. Insofern sind Shiitake speziell für die Vegetarier und Veganer eine wertvolle Proteinquelle.


    In mehreren Formen erhältlich
    Die Heilpilze und Präparate werden am Markt in mehreren Formen angeboten, darunter:

    • Roh. Die Pilze müssen indes weiter zubereitet werden und sind für den Rohverzehr nicht geeignet;
    • Getrocknet. Aufgeweicht im Wasser, können die Shiitake für die Zubereitung von Eintöpfen oder Beilagen weiter verwendet werden;
    • Pulver. Das Shiitake-Pulver lässt sich entweder mit etwas Flüssigkeit einnehmen oder zum Kochen verwenden;
    • Pilzextrakt in Kapseln zum Einnehmen mit Flüssigkeit. Es handelt sich hierbei um ein konzentriertes Präparat, das als Nahrungsergänzungsmittel zu prophylaktischen und Behandlungszwecken eingesetzt wird.
    • Tinktur. Herba Sale bietet Ihnen hochwertige Pilztinkturen auf Alkoholbasis, die alle wertvollen Inhaltsstoffe in einer hoch bioverfügbaren Form enthalten. Unsere Tinkturen sind einfach zu dosieren, leicht einzunehmen und gut bekömmlich, sogar für Menschen, die Vorbehalte gegenüber Alkohol haben.


    Wichtiger Hinweis:
    Während Sie sich beim Verzehr von Roh- und getrockneten Shiitake-Pilzen vorwiegend durch ihren eigenen Geschmack leiten lassen dürfen, sind bei der Einnahme von hochkonzentrierten Präparaten die Dosierungsempfehlungen der Hersteller unbedingt zu beachten!


    Shiitake einkaufen und zubereiten
    Beim Einkaufen von rohen Pilzen ist darauf zu achten, dass diese möglichst nicht zerbrochen und auch frei von Schimmel sind. Die Pilze sind kühl zu lagern und überdauern im Gemüsefach bis zu einer Woche. Am besten lassen die Vitalpilze in einer Papiertüte aufbewahren, um die Luftzirkulation zu gewährleisten. Die Pilze trocknen auf diese Weise nicht aus, dem Schimmelbefall wird dadurch ebenfalls vorgebeugt.

    Beim Kochen wird immer der ganze Pilz verwendet, also der Hut und der Stiel. Shiitake sind eine leckere Beilage zum Geschnetzelten und Gulasch. Sie schmecken zusammen mit Kartoffeln und Reis, sie verleihen jeder Suppe eine exquisite Note und lassen die Saucen besonders lecker schmecken.


    "Shiitake-Dermatitis"- Vorsicht Allergie!

    Es ist vermutlich die an sich gesunde Substanz, das Polysaccharid Lentinan, das bei einigen Menschen einen allergischen Hautausschlag verursacht. Wegen der Ähnlichkeit der Symptome wird diese Allergie als ?Shiitake-Dermatitis" bezeichnet. Die Allergie tritt sehr selten auf, jedoch ist bei dem allerersten Verzehr der Pilze Vorsicht geboten!

    Probieren Sie diesen Heil- und Vitalpilz- auch als Tinktur von Herba Sale und bleiben Sie fit- mit Shiitake!

    Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine ausgewogene und abwechslungsreiche Ernährung und einer gesunden Lebensweise. Die Produkte sollen außerhalb der Reichweite von Kindern gelagert werden. Es darf die empfohlene tägliche Verzehrsmenge darf nicht überschritten werden.

    Das Mindesthaltbarkeitsdatum und die Losnummer können der Produktverpackung entnommen werden

    Artikel weiterempfehlen

    Kontaktdaten

    Bewertungen

      Durchschnittliche Artikelbewertung:

      (es liegen keine Artikelbewertungen vor)

      Teilen Sie anderen Kunden Ihre Erfahrungen mit

      Kunden kauften dazu folgende Produkte